Bei einem Blockheizkraftwerk handelt es sich um eine Anlage zur Energiegewinnung für Gebäude. Die Besonderheit: Ein BHKW kann gleichzeitig Wärme und Strom erzeugen. Dafür sorgen ein Motor, Gasturbine oder Biomassekessel, die Generatoren antreiben. Der Generator erzeugt den Strom, die dabei entstehenden Abgase und das Kühlwasser des Motors liefern die Wärme. Da ein BHKW sowohl Wärme als auch Strom produziert, werden elektrische und thermische Leistung gesondert ausgewiesen.