Alle Informationen zu den Raustauschwochen auf einen Blick

Vom 1. März bis zum 31. Oktober 2019 laufen bei der EWR die „Raustauschwochen“ für Heizungsumsteller und - erneuerer.
Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.

Die „Raustauschwochen“ richten sich an Immobilienbesitzer im EWR-Grundversorgungsgebiet (Wohnungs- und Hausbesitzer), die ihre alte Heizung durch eine neue, energiesparende Erdgas-Brennwertheizung ersetzen wollen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie im EWR-Grundversorgungsgebiet wohnen bzw. ob sich Ihr zu sanierendes Objekt im EWR-Grundversorgungsgebiet befindet, rufen Sie uns einfach unter 0800 0848860 an. Wir prüfen dies gerne für Sie.

In unserem Kundencenter in Worms oder in einem unserer Energieläden in Alzey, Kirchheimbolanden, Nieder-Olm und Osthofen.

Alternativ können Sie sich auch an die EWR Netz GmbH wenden: Tel. 06241 848 300, E-Mail: info@ewr-netz.de oder online unter www.ewr-netz.de.

Allen Umstellern empfehlen wir: Nutzen Sie die Sommermonate Juni bis August zum Anschluss Ihres Hauses an das Erdgasnetz. So können Sie sicher sein, dass Ihre neue Heizung tatsächlich spätestens Ende Oktober 2019 in Betrieb geht und Sie damit in den Genuss des vollen Raustauschwochen-Bonus kommen.

Ja und uneingeschränkt, wenn es sich dabei um staatliche Förderungen oder andere Werbe- und Rabattaktionen der EWR AG handelt.

Nur bedingt, wenn es sich um eine eigene Rabatt- oder Werbeaktion Ihres Geräteherstellers handelt. Denn gemäß Punkt 4 der Teilnahmebedingungen ist eine Doppelförderung von Seiten der Hersteller ausdrücklich ausgeschlossen. Sollten Sie bereits bei der Heizungsmodernisierung von einer Aktion Ihres Herstellers profitiert haben und Sie bzw. Ihre Mieter sind EWR-Gaskunden oder werden es im Rahmen der Raustauschwochen, reduziert sich Ihr Raustauschwochen-Bonus um den Herstelleranteil in Höhe von 200 €.

Sie sind bereits unser Gaskunde/unsere Gaskundin oder werden es im Rahmen der Raustauschwochen?

  • Sanierer einer alten Erdgasheizung erhalten 350 €,
  • Umsteller von einer anderen Energieart auf Erdgas, z.B. von Öl, Strom oder Festbrennstoffen bekommen 500 €.

 Sie beziehen Ihr Gas von einem anderen Lieferanten?

  • In diesem Fall erhalten Sie 200 € (Herstelleranteil). Die Auszahlung erfolgt durch die EWR AG.  

Gibt es einen Unterschied zwischen Privat und Gewerbe, kleinen oder großen Anlagen?

  • Nein, es gibt bei der Förderung keinen Unterschied zwischen Privat- und Gewerbeanlagen. Auch gibt es keine Begrenzung auf eine bestimmte Anzahl von Wohneinheiten oder auf die Kesselleistung.

Der Raustauschwochen-Bonus wird auf einem speziellen Formular beantragt, das Sie sowohl in unserem Kundencenter in Worms (Lutherring 5) und unseren Energieläden in Alzey, Kirchheimbolanden, Osthofen und Nieder-Olm, als auch bei vielen Installateuren sowie online unter www.ewr.de/energieberatung/raustauschwochen erhalten.

Anträge auf den Bonus können bei der EWR AG im Zeitraum 1.3. – 31.10.2019 gestellt werden. Spätester Eingang bei der EWR AG: 31.10.2019.

Der Installateur muss von Ihnen im Zeitraum 1.März – 31. Oktober 2019 mit der Heizungssanierung bzw. -umstellung beauftragt werden.

Da es sich bei den Raustauschwochen um eine Gemeinschaftsaktion von Herstellern und der EWR AG handelt, gilt der Bonus ausschließlich für neue Gas-Brennwertgeräte der Marken Brötje, Buderus, Junkers (Bosch), MHG, Remeha, Vaillant, Viessmann und Wolf. Die übrigen Hersteller zeigten leider kein Interesse an der Aktion.

Ja, dies sind konkret:

1.    der Abschluss eines Gasliefervertrags mit der EWR AG mit einer Mindestlaufzeit von 2 Jahren (für den vollen Bonus in Höhe von 350 € bzw. 500 €). Wir senden Ihnen den Vertrag zusammen mit der Eingangsbestätigung für Ihren Antrag postalisch zu,

2.    die Vorlage der Rechnungskopie Ihres Installateurs bei der EWR AG spätestens bis zum 31.10.2019 und

3.    die Inbetriebnahme der neuen Erdgasbrennwert-Heizung bis spätestens 31.10.2019.

Als Eigentümer einer vermieteten Immobilie, deren Heizung modernisiert wird, können Sie unter den o.g. Bedingungen natürlich von den EWR-Raustauschwochen profitieren.

Aber bitte beachten Sie:  Sollte der Gasliefervertrag auf Ihre Mieter laufen, müssen diese EWR-Gaskunden sein bzw. spätestens bis zum 31.10.19 (Posteingang des unterzeichneten Gasliefervertrags) werden, damit Sie in den Genuss des vollen Raustauschwochen-Bonus (350 € bzw. 500 €) kommen. Andernfalls reduziert sich Ihre Förderung auf 200 € pro installiertem Brennwertgerät.

Sobald uns Ihre Unterlagen vollständig vorliegen, Sie bzw. Ihre Mieter einen Gasliefervertrag mit der EWR AG abgeschlossen und die neue Gasheizung in Betrieb gegangen ist, überweisen wir den Bonus innerhalb von 12 Wochen auf das von Ihnen/ vom Antragsteller angegebene Konto.

Wenn Sie bzw. Ihre Mieter Erdgas von einem anderen Energielieferanten beziehen, teilen Sie uns dies bitte formlos schriftlich und verbindlich mit – gerne auch digital unter raustauschwochen@ewr.de. Nach Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen überweisen wir Ihnen den Bonus in Höhe von 200 € (s. Punkt 7 f) ebenfalls innerhalb der Frist von 12 Wochen.

Wichtiger Hinweis:  Teilsanierungen und die Neuinstallation von Heizungen werden nicht im Rahmen der Raustauschwochen von uns gefördert.

 

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns einfach an. Sie erreichen uns unter 0800  0848 860.