FAQ - Häufig gestellte Fragen

FAQ - Suche

 

Die clewrcard können Sie direkt hier bestellen, unter der kostenlosen Rufnummer 0800 8480848 oder in Ihrem Kundencenter vor Ort.

Nach ca. 2 Wochen erhalten Sie Ihre persönliche clewrcard.

Mit der clewrcard können Sie bei vielen regionalen Partnern sparen. Eine Auflistung aller Partner finden Sie in der Rubrik Regionale Rabatte & Extras

Wenn Sie die clewr MasterCard Gold aktivieren, wird sie zu einer gebührenfreien Kreditkarte. Zahlen Sie mit der aktivierten clewr card, anstelle von EC-Karte oder Bargelgeld und reduzieren Sie mit jedem Einkaufsumsatz Ihre EWR Energierechnung. Die Reduzierung beträgt 0,25 Prozent von allen Einkaufsumsätzen. Auch Familienmitgliedern und Mitbewohnern (ab 18 Jahre) ohne eigenen Energievertrag bieten wir die clewrcard an. Bis zu fünf Personen aus Ihrer Familie oder Ihrer Wohngemeinschaft können gemeinsam eine Energierechnung reduzieren. Das lohnt sich richtig! Bitte informieren Sie uns bei Ihrer Bestellung, für wen Sie mitsparen.

Die Gutschrift wird Ihnen automatisch auf Ihrer Jahres-Energierechnung im Folgejahr des Umsatzes gutgeschrieben. (Zwischen- oder Endabrechnungen werden nicht reduziert.)

Nein. Die clewr MasterCard Gold bieten wir in Verbindung mit unserem Partner, der Advanzia Bank an.

Nähere Informationen zur Partnerbank finden Sie hier oder rund um die Uhr unter der Hotline der Advanzia Bank: 0800 8801120.

Die MasterCard Gold ist und bleibt dauerhaft gebührenfrei. Zinsen können bei Inanspruchnahme der Kreditnutzung anfallen. Eine genaue Auflistung finden Sie hier.

 Die clewrcard wird erst durch Aktivierung, d.h. durch Rücksendung der unterschriebenen Aktivierungskarte zu einer clewr MasterCard Gold. Die Aktivierungskarte finden Sie hier

Über die Funktion „Ladepunkt finden“ in unsere „eCharge+“-App können Sie ganz einfach die nächste freie AC (bis 22 KW Ladeleistung) oder DC Schnell-Ladestation (>22 KW Ladeleistung) für ihr Fahrzeug suchen.  

Die App „eCharge+“ ist kostenfrei. Mehr über die weiteren Funktionen der „eCharge+“-App gibt es hier (Verlinkung wie vorhanden!).

Die Ladedauer hängt von der Ladeleistung des Autos und der Ladesäule ab. Je höher die Leistung mit der geladen wird, desto kürzer die Ladedauer. An sogenannten Schnellladesäulen kann ein E-Auto in nur 30 Minuten geladen werden.

Es gibt Herzmobil – dieser Vertrag ist nur möglich, sollten sie bereits Herzstrom-Kunde sein. Dieser Vertrag kostet 20 €/Monat und ist ebenfalls mit 1.000 kWh im Jahr beschränkt. Sind die 1.000 kWh/Jahr erreicht, wird jede weitere kWh in Rechnung gestellt. Der Arbeitspreis ab 1001 kWh beträgt 30 ct/kWh (brutto). Weitere Informationen finden Sie hier (Verlinkung: https://www.ewr.de/strom-gas/strom/herzmobil/).

Unsere Ladesäulen, sowie die Ladesäulen unserer Partner im eRoaming-Verbund können Sie auch ohne Vertrag über die „eCharge+“-App nutzen. Die Bezahlung kann auch über Kreditkarte und PayPal erfolgen.

Ein Elektro-Auto kann auch an einer normalen Haushalts-Steckdose aufgeladen werden. Allerdings sind diese nicht auf eine stundenlange Beanspruchung ausgelegt. Es besteht die Gefahr einer Überhitzung, die beispielsweise zu einem Kurzschluss führen kann. Mit unseren Wallboxen für Ihre Garage sind Sie auf der sicheren Seite. Erfahren Sie hier (Verlinkung: https://www.ewr.de/e-mobilitaet/ladestation-fuer-zuhause/) mehr.

Zur Abstimmung müssen Sie Ihre Hausverwaltung anfragen. Die Wallbox muss jedoch nicht zwingend an der Wand installiert werden, sondern kann auch per Standrohr/Stehle stehend platziert werden. Eine vorherige Überprüfung der technischen Voraussetzungen durch eine Elektroinstallationsfirma in Absprache mit dem Eigentümer ist unabdingbar.

Wohnungseigentümer sollen künftig einen Anspruch darauf, dass der Einbau einer Lademöglichkeit auf Gemeinschaftsflächen erlaubt wird.

Offen ist noch, wann die WEG-Reform (Wohnungseigentumsgesetz) in Kraft tritt.

Weitere Informationen zur „Reform des Wohnungseigentumsgesetzes zur Erleichterung der Installation privater Ladestationen“ können im Internet nachgelesen werden.

Für diese Auskunft muss eine Anfrage an die EWR Netz GmbH gestellt werde. Wenden Sie sich hierfür bitte  an die Leitungsauskunft unter 0800 8481337 oder service@ewr-netz.de.

Das Laden wird über den normalen Haushaltsstrom abgerechnet.

Ein neuer Tarif würde auch immer eine neue Zählerstelle/Zählerplatz und somit eine zusätzliche Grundgebühr bedeuten. Ebenfalls muss für dieses Vorhaben die technischen Voraussetzungen geschaffen werden. Diese sind ebenfalls wieder mit Kosten verbunden. Es gibt jedoch die Möglichkeit die Wallbox über den Zähler der Wärmepumpe oder den Nachtspeicherofen laufen zu lassen (Wärmetarif -> geregelt in EnWG 14 a). Hierzu bitte Rücksprache mit dem einem zertifizierten Elektroinstallateur halten und bei EWR Netz GmbH Messtechnik.

Unter folgendem Link, können Sie Ihren neuen zusätzlichen Zähler anmelden: https://www.ewr-netz.de/partner/installateure/formulare-und-richtlinien/

Die eigentliche Zählersetzung ist kostenfrei, allerdings ist dafür Sorge zu tragen, dass ein Zählerplatz vorhanden ist. Dies Voraussetzungen sind von einem eingetragenen Elektriker zu schaffen. Diese Kosten sind von Ihnen zu tragen.

Bei einer 40kWh-starken Batterie im Elektroauto und einer Ladeleistung der Wallbox von 11 kW beträgt die Ladedauer in der Regel etwa 5 Stunden. Bei 22 kW Ladeleistung kann man von einer Halbierung dieser Zeit ausgehen.

In der eigenen Garage oder dem eigenen Carport steht das Elektroauto nicht nur geschützt, sondern in der Regel ist auch das Laden günstiger als einer öffentlichen Ladesäule. Das Aufladen an einer Wallbox kostet Sie genauso viel wie Ihr regulärer Haushaltsstrom. Mit unseren Herzstrom-Tarifen haben Sie zudem die Gewissheit, dass Ihr Elektroauto mit Ökostrom geladen wird. Betreiben Sie zudem eine Photovoltaik-Anlage, können Sie ihr Elektrofahrzeug sogar mit Ihrem selbst erzeugten Strom ganz ohne Kosten und emmissionsfrei aufladen.

Neben den Kosten für die Wallbox selbst sollten Sie die Installationskosten des Elektrofachbetriebs einkalkulieren. Bei EWR erhalten Sie beide Leistungen aus einer Hand mit unserem Herzmobility Paket bereits ab 2.449€.

Das Laden Ihres Elektroautos erfolgt unter einer wesentlich höheren Last als sie „normale“ Stromverbraucher im Haushalt abnehmen. Im schlimmsten Fall droht dadurch ein Kabelbrand durch Überhitzung. Das regelmäßige Aufladen eines Elektroautos an Ihrer Haushaltssteckdose ist daher nicht zu empfehlen. Zwar gibt es auch Leitungen, die den Anforderungen der E-Mobilität entsprechen, allerdings bietet Ihnen nur eine sogenannte Wallbox maximale Sicherheit . Die Wallbox verfügt über entsprechende Schutzeinrichtungen. Die Ladezeit ist ein zweiter wesentlicher Pluspunkt für die Anschaffung einer Wallbox. Die Wandladestation verfügt über einen Starkstromanschluss und bietet daher eine höhere Ladeleistung.

Ja, eine Wallbox muss beim zuständigen Netzbetreiber vor der Inbetriebnahme angemeldet werden. Genehmigungspflichtig sind hingegen erst Wallboxen mit einer Ladeleistung über 11 kW. Im Rahmen unseres Herzmobility Pakets übernehmen wir die Netzanmeldung für Sie.

Die Antwort lautet hier definitiv Nein. Da eine Wallbox an die Starkstromleitung des Hauses angeschlossen wird, besteht bei Selbsteinbau Lebensgefahr. Eine Wallbox sollte daher immer von einem Elektrofachbetrieb installiert werden. Dieser haftet dann auch für den fachgerechten Einbau.

Strom: Bei einem Stromausfall finden Sie bitte zunächst heraus, ob die Störung nur in Ihrem Haushalt oder in der ganzen Straße auftritt. Wenn nur Ihr Haushalt betroffen ist, überprüfen Sie die Schutzeinrichtungen in Ihrem Sicherungskasten. Falls dort alles in Ordnung ist, wenden Sie sich am besten an einen Installateur. Sollte die Störung in Ihrer Straße oder in Ihrem Wohnumfeld auftreten und Sie im Netzgebiet der EWR Netz GmbH wohnen, rufen Sie bitte unsere Störungsnummer Strom Tel: 0800 1 848 800 an. Wir werden den Schaden so schnell wie möglich beheben.
Gas: Wenn der Zähler defekt ist oder Sie einen Gasgeruch bemerken wenden Sie sich an unseren Störungsdienst Gas Tel. 0800 1 848 800. Bei defekten Geräten wenden Sie sich bitte an Ihren Installateur.
Wasser: Bei einem Rohrbruch wenden Sie sich bitte an unseren Störungsdienst Wasser Tel. 0800 1 848 800.

'Kilowattstunde' ist die Einheit für elektrische Arbeit oder elektrische Energie, deren Abkürzung 'kWh' lautet. Elektrische Arbeit beschreibt die Menge an Energie, die über einen bestimmten Zeitraum erzeugt oder verbraucht wird. Je länger ein elektrisches Gerät konstant läuft, desto mehr Arbeit oder kWh verbraucht es.

Die Zusammensetzung unseres Stroms nennen wir 'Strom-Mix', da wir aus verschiedenen Energiequellen schöpfen. Dazu zählen Kernenergie,fossile Energien wie Kohle, Öl und Gas und regenerative, also erneuerbare Energien wie Wasserkraft, Solar- und Windenergie.

Sie sollten Fenster und Türen weit öffnen und den Raum anschließend verlassen. Vermeiden Sie unbedingt alles, was zur Funkenbildung führen könnte: Betätigen Sie keine Schalter (z.B. Lichtschalter, Klingel), ziehen Sie keine Stecker, und verlassen Sie das Haus, um von außerhalb den Störungsdienst der EWR Netz GmbH 0800 1 848 800 oder die Feuerwehr anzurufen. Telefonieren Sie nicht aus Ihren eigenen vier Wänden heraus und benutzen Sie Ihr Handy nur draußen.

EWR kennen Sie als seriöses Unternehmen. Haustürgeschäfte werden nicht von uns vorgenommen. Bitte lassen Sie sich den EWR-Ausweis zeigen. Unsere Mitarbeiter sind gerne bereit, sich Ihnen auszuweisen. Auch wären wir für einen Hinweis dankbar. Bitte rufen Sie uns an.

Informationen zu Ihrer Kündigungsfrist finden Sie auf Ihrem Vertrag oder in Ihrer Jahresrechnung. Sie können die Fristen auch unter unseren Produkt Infos nachlesen.

Die Produkte die wir Ihnen anbieten, sind abhängig vom Standort Ihrer Verbrauchsstelle, sowie den damit verbundenen Preisen Ihres jeweiligen Netzbetreibers.

Ganz einfach in zwei Schritten. 1. Produktauswahl im Tarifrechner 2. Nach der Auswahl direkt online den Vertrag abschließen. Danach brauchen Sie sich um nichts weiter zu kümmern, den Rest erledigen wir für Sie.

Im Begrüßungsschreiben finden Sie Ihren Abrechnungsmonat in dem auch Ihr Zähler abgelesen wird. Sie sind nicht zuhause und wollen den Zähler selbst ablesen? Zählerstand melden.

Beim EWR werden die Jahresabrechnungen nach der Vorgabe der Ablesetermine des zuständigen Netzbetreibers erstellt. So ist es möglich, dass Ihr Gaszähler im Mai abgelesen wird und Ihr Strom- und Wasserzähler im April. Sie möchten eine Rechnung erhalten? Dann sprechen Sie unseren Kundenservice auf eine „Kalenderjahresabrechnung“ an.

Die Stromkosten, die auf Ihrer Rechnung erscheinen, bestehen aus dem Grundpreis und dem Verbrauchspreis zuzüglich Steuern, Abgaben und Umlagen. Der Grundpreis wird für Verrechnung und für die technisch notwendigen Mess- und Steuereinrichtungen und für die Bereitstellung elektrischer Energie als fester Jahresbetrag bezahlt. Der Verbrauchspreis als verbrauchsabhängige Komponente der Stromkosten bemisst sich in Cent/kWh. Als Steuern fallen bei der Stromrechung Mehrwert- bzw. Umsatzsteuer und Öko- bzw. Stromsteuer an. Als Abgaben und Umlagen fallen EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz), KWKG (Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz), §19 StromNEV-Umlage (Stromnetzentgeltverordnung) und die Offshore-Haftungsumlage an.

Steht auf Ihrer Rechnung „Hochrechnung System“? Dann handelt es sich um eine Schätzung, die anhand der zuvor bekannten Verbräuche vom Netzbetreiber ermittelt wird. Dies trifft nur zu, wenn kein abgelesener Zählerstand zu diesem Datum vorliegt. Kontaktieren Sie uns einfach falls Ihr Zählerstand abweicht.

Haben Sie einen Gaszähler? Die Antwort finden Sie unter der Frage „Warum wird Erdgas in Kubikmeter [m³] abgelesen und in Kilowattstunden abgerechnet?“

Ihr Zähler zeigt mehrere Zahlen an? Vielleicht hilft Ihnen dieses Dokument weiter, ansonsten melden Sie sich einfach bei uns „Kontakt“.

Der Abschlag berechnet sich anhand des Tarifes, Ihrem Jahresverbrauch und dem Abrechnungs-zeitraum. So kann durch eine untermonatliche Abrechnung ein Guthaben entstehen und der neue Teilbetrag höher sein als der alte. Möglichweise waren auch die gesetzlichen Umlagen und Steuern zum Zeitpunkt der alten Verbrauchsabrechnung niedriger, wie zur Erstellung Ihrer aktuellen Rechnung.

Nach Erstellung Ihrer Jahresrechnung ermitteln wir auf der Basis Ihres letzten Jahresverbrauches den neuen monatlichen Teilbetrag. Der neue Teilbetrag und die Fälligkeitstermine der Zahlungen sind als Informationen in der Jahresrechnung enthalten.
Unter der Berücksichtigung Ihres aktuellen Produktes und des zu erwartenden Jahresverbrauches, wird Ihr Teilbetrag in der Regel auf 11 Monate berechnet. Es kann aber durch Umzüge zu unterjährigen Abrechnungen kommen und sich somit die Anzahl der Teilbeträge verringern. Gerne passen wir die Höhe Ihres Teilbetrages an.

Nach Erstellung Ihrer Jahresrechnung ermitteln wir auf der Basis Ihres letzten Jahresverbrauches den neuen monatlichen Teilbetrag. Der neue Teilbetrag und die Fälligkeitstermine der Zahlungen sind als Informationen in der Jahresrechnung enthalten.
Unter der Berücksichtigung Ihres aktuellen Produktes und des zu erwartenden Jahresverbrauches, wird Ihr Teilbetrag in der Regel auf 11 Monate berechnet. Es kann aber durch Umzüge zu unterjährigen Abrechnungen kommen und sich somit die Anzahl der Teilbeträge verringern. Gerne passen wir die Höhe Ihres Teilbetrages an.

Die EWR AG hat die thermische Gasabrechnung eingeführt und rechnet somit Ihr Gas in Kilowattstunden (kWh) ab. Damit ist gewährleistet, dass jeder Kunde auch die Energiemenge bezahlt, die er erhalten hat. Klar, der Gaszähler misst die durchgeflossenen Kubikmeter (m³), aber wir rechnen diese Menge mit Hilfe des 'Brennwertes' in kWh um. Bei konstant aufgenommenen Werten für Gastemperatur und -druck berücksichtigt dieser Umrechnungsfaktor den mittleren Luftdruck an der Abnahmestelle, der mit ansteigender geodätischer Höhe (Höhe über dem Meeresspiegel) abnimmt. Ganz grob kann man sagen, dass 1 Kubikmeter Erdgas in etwa 11 kWh Wärmeinhalt hat.

Der Teilbetrag wird auf Grund des letzten Jahresverbrauches ermittelt und ist monatlich in gleicher Höhe fällig. Ein Kunde, der z.B. mit Strom oder Gas heizt, zahlt auch im Sommer seine Teilbeträge, obwohl hier kein bzw. nur geringer Verbrauch anfällt. Der Hauptverbrauch fällt in der Heizperiode (von Oktober bis März) an. Zieht ein Kunde direkt nach dieser Heizperiode aus und hat bis zu diesem Zeitpunkt weniger als 10 Teilbeträge eingezahlt, kann es zu einer hohen Nachzahlung kommen

Ihr Energieverbrauch wird einmal im Jahr abgelesen und abgerechnet. Aus dem jeweiligen Jahresverbrauch berechnen wir die Teilbeträge für das neue Abrechnungsjahr. Um hohe Teilbeträge in den verbrauchsintensiven Monaten (Winter) für Sie zu vermeiden, werden die zu erwartenden Kosten auf 11 Monate verteilt.

Ihre Rechnung erhalten Sie in der Regel im Folgemonat der Ablesung. Wurde zum Beispiel im Mai Ihr Zählerstand abgelesen, erhalten Sie Ihre Rechnung im Juni.

Als CLEWR STROM-Kunde können Sie uns Ihren Zählerstand ganz einfach über unser Kunden-Portal unter "mein-Zählerstand" melden. Wir informieren Sie, wann der Zählerstand erfasst werden kann.

Wenn Sie einen anderen aktiven EWR-Vertrag haben, wird Ihr Zählerstand zur Jahresrechnung von einem Ableser des Netzbetreibers abgelesen. Gerne können Sie uns diesen auch selbst über das EWR-Kundenportal mitteilen.

Der Mehrverbrauch wird in Ihrer nächsten Jahresrechnung abgerechnet. Damit dieser nicht in die Neuberechnung Ihrer zukünftigen Teilbeträge einfließt, benötigen wir eine Bestätigung über den durch die Trocknung entstandenen Mehrverbrauch. Diese erhalten Sie von Ihrer Trocknungsfirma. Einen Beleg über die Mehrkosten für Ihre Versicherung erstellen wir gerne für Sie.

Wie der Verbrauch entstanden ist, können wir Ihnen nicht erklären, da es uns nicht möglich ist, dies zu prüfen. Sie haben aber die Möglichkeit in unserem Kundencenter kostenlos ein Strommessgerät auszuleihen, um zu prüfen, wie der Verbrauch enstanden sein könnte. Gerne helfen Ihnen unsere Energieberater dabei und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihren Verbrauch reduzieren können.

Den Teilbetrag können Sie an Ihr Verbrauchsverhalten anpassen lassen. Für eine Senkung senden Sie uns einfach die heutigen Zählerstände und die Zählerstände in einem Monat. Anhand der Verbrauchsdaten ermitteln wir den für Sie richtigen Teilbetrag. Eine Erhöhung ist jederzeit möglich. Alternativ können Sie auch direkt selbst im EWR-Portal den Teilbetrag ändern.

Damit wir für Sie schnellstmöglich den Zähler freischalten können, benötigen wir von Ihnen zunächst eine Kopie des Mietvertrages. Ein Kundenberater für die Entsperrung hilft Ihnen gerne weiter. Telefonisch und Vorort erreichbar Mo-Do von 8-18 Uhr, Fr von 8-16 Uhr samstags 10-13 Uhr im Kundencenter in Worms im Lutherring. Sie können uns auch eine E-Mail senden.

Als EWR Kunde mit einem aktiven Vertrag können Sie uns ganz einfach im EWR-Kundenportal den Umzug melden.

Sind Sie Eigentümer und möchten stellvertretend einen Umzug melden, dann nutzen Sie hierfür unser Übergabeprotokoll und senden uns dieses zu.

Wenn Sie CLEWRSTROM Kunde sind, können Sie uns den Umzug hier über das Kontaktformular melden.

Wenn Sie selbst, Ihr Hausmeister oder Ihr Vermieter Zugang zum Zähler haben, wird Ihr Netzbetreiber für die Ablesung keinen Ableser beauftragen. Den Zählerstand können Sie einfach im Portal mitteilen. Ein Ableser wird dann zu Ihnen kommen, wenn der Zugang zum Zähler nur für den Netzbetreiber möglich ist.

Die Endabrechnung erstellen wir für Sie sobald uns alle Zählerstände vorliegen. In der Regel vor der gesetzlichen Frist (§ 40 Abs. 4 EnWG) von 6 Wochen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Legen Sie ganz einfach unter Passwort vergessen? ein neues Passwort an. Sie benötigen hierzu Ihren Benutzernamen.

Den Zählerstand können Sie im Kundenportal unter dem Menüpunkt „Zählerstande“ vornehmen indem Sie auf der Übersicht auf den Button „Zählerstand erfassen“ klicken

Sobald Sie clewrstrom bestellt haben, kündigen wir für Sie bei Ihrem bisherigen Versorger. Bis wir Sie mit Strom beliefern können, vergehen erfahrungsgemäß 14 Tage. Falls Sie vertraglich noch beim bisherigen Lieferanten gebunden sind, kann es mit der Belieferung etwas länger dauern. Zwischenzeitlich informieren wir Sie per E-Mail über den aktuellen Stand. Sobald Sie sich im Kunden-Portal mein-EWR registriert haben, finden Sie auch hier alle wichtigen Infos.

Neukundenbonus: 1 Jahr nach Lieferbeginn mit der nächsten Rechnung

Sofortbonus: innerhalb von 60 Tagen nach Lieferbeginn als Gutschrift über SEPA

Die einfachste Art ist die Mitteilung im Kundenportal über das Kontaktformular. Teilen Sie uns hierfür das Datum der Schlüsselübergabe der alten Wohnung und den Zählerstand mit. Für Ihr neues zuhause schließen Sie ganz bequem einen neuen Vertrag unter www.ewr.de ab, den Rest erledigen wir für Sie!

Nein. Aufgrund der besonders günstigen Preise unseres clewrstrom wird dieser Service nicht angeboten.

mein-EWR ist das praktische Kunden-Portal. Wenn Sie sich für clewrstrom entscheiden, erstellen wir einen persönlichen Account für Sie. Im Portal können Sie Ihre Daten einsehen und ändern.

Ist unser Kundeportal aufgrund einer Wartung nicht erreichbar, versuchen Sie es einfach nach ein paar Stunden noch einmal.

Alternativ können Sie uns unter der Servicenummer 0800 – 1 848 382 oder über das Allgemeine Kontaktformular auf www.ewr.de/service/kontakt/ den Zählerstand mitteilen.

Bei clewrstrom handelt es sich um ein Onlineprodukt, die Registrierung ist daher Pflicht. Im Kundenportal können Sie Ihre persönlichen Daten (Rechnungen, Informationen zu Laufzeit und Kündigung, …) einsehen, ergänzen und aktualisieren.

Die Registrierung im Kundenportal ist ganz einfach, klicken Sie hierfür auf den Registrierungslink den wir Ihnen per E-Mail gesendet haben. Die benötigen Eingabefelder werden dann automatisch befüllt, Sie müssen nur noch einen Benutzernamen und ein Passwort vergeben.

Sie haben den Registrierungslink nicht mehr? Dann füllen Sie die benötigen Daten auf www.mein-ewr.de aus, welche Sie aus der Bestellübersicht entnehmen können: Kundennummer, Zählernummer. Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse.

Haben Sie von uns ein Initialpasswort erhalten, dann können Sie sich ganz bequem mit Ihrer E-Mail-Adresse als Benutzername und dem Passwort anmelden. Haben Sie sich selbst für das Kundenportal registriert, dann erhalten Sie an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse einen Link der Ihren Account nach der Bestätigung aktiviert. Nach der Bestätigung können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Prüfen Sie, ob Sie Ihre Zugangsdaten korrekt eingegeben haben. Falls Sie Ihre Zugangsdaten vergessen haben, lassen Sie sich erst Ihren Benutzernamen unter Benutzername vergessen? zustellen und legen Sie dann ganz einfach unter Passwort vergessen? ein neues Passwort an.

Verwenden Sie den aktuellsten Browser und aktivieren Sie die Cookies von Drittanbietern. Diese Option finden Sie unter Extras – Einstellungen – Datenschutz –Chronik – Cookies akzeptieren.

Ihr Passwort muss aus folgenden Zeichen bestehen:

·         mindestens 8 Zeichen

·         Enthält mindestens ein Sonderzeichen

·         Enthält mindestens eine Ziffer

·         Enthält Groß- und Kleinbuchstaben

Sicherheits-Check! Tipps für ein sicheres Passwort:

  • Geben Sie Ihr Passwort nicht an Dritte weiter
  • Ändern Sie Ihr Passwort regelmäßig
  • Verwenden Sie ein Passwort, das nicht in Wörterbüchern steht
  • Ihr Passwort sollte keinen persönlichen Bezug enthalten - zum Beispiel keine Namen oder Geburtstage.
  • Je weniger Zeichen ein Passwort hat, desto schneller kann es geknackt werden. Verwenden Sie deshalb ein Passwort das mehr als 8 Zeichen hat.
  • Nutzen Sie jedes Passwort, wenn möglich nur einmal.
  •  Notieren Sie keine Passwörter! Möchten Sie dennoch Ihr Passwort notieren? Dann schließen Sie es z.B. in einen Safe ein, wofür nur Sie Zugang haben.
  • Sie sind sich nicht sicher ob Ihr Passwort anderen Personen bekannt ist? Dann vergeben Sie sofort ein neues.
  • Haben Sie noch das Initialpasswort hinterlegt? Dann ändern Sie dies sofort und vergeben ein individuelles.

Postbank Ludwigshafen
IBAN: DE13 5451 0067 0733 7346 79
BIC: PBNKDEFF
Verwendungszweck: (Ihre Vertragsnummer aus der Bestellübersicht auf Seite 1)

Gründe die zu einer späteren Belieferung führen sind:

1.       Ihre Anmeldedaten und die bei Ihrem Netzbetreiber hinterlegten Daten stimmten nicht überein. (Zählernummer, Lieferadresse, Name des Vorlieferanten, Name des Vertragspartners des Vorlieferanten)

2.       Ihr Wunschdatum liegt außerhalb der Vertragsfristen Ihres Altlieferanten.

Als Lieferant hat man außer den Vertragsfristen zwischen Kunde und Altlieferant weitere Fristen zu beachten. Deshalb kommt es vor das zu dem vom Kunden angegeben Wunschdatum bereits Fristen überschritten wurden, da die Bestellung bzw. der Auftrag für die Belieferung zu spät abgeschlossen wurden.

Falls Sie Ihren Benutzernamen vergessen haben, lassen Sie sich diesen unter Benutzername vergessen? zustellen, um dann ein neues Passwort zu hinterlegen. Hierzu benötigen Sie die Kundennummer, Zählernummer und Ihre E-Mail-Adresse.

Damit keine wichtigen E-Mails von EWR verloren gehen, sollten Sie die Adresse info@mein-ewr.de in Ihr Adressbuch aufnehmen.

  Senden Sie einfach eine Kopie Ihrer letzten Rechnung zu.

 Bei Einzug lassen Sie uns eine Kopie des Wohnungsübergabeprotokolls zukommen.

 

Damit liegen uns alle wichtigen Daten (wie z.B. Ihre Zählernummer) für die Anmeldung vor.

Ihre erste Rechnung erhalten Sie ein Jahr nach Lieferbeginn. Für mehr Transparenz  bieten wir Ihnen kostenlos eine monatliche Abrechnung an. Dazu stellen Sie einfach im Kunden-Portal unter „Dokumente“ den Zeitraum von jährlich auf monatlich um.

Sobald Ihre Rechnung erstellt wurde, informieren wir Sie direkt per E-Mail, dass Sie im Kundenportal hinterlegt wurde. Alternativ können Sie auch für 5,95 € einen Postversand bei uns über das Kontaktformular im Kundenportal beantragen.

Eine Vertragsumschreibung ist nur von Privat auf Privat (natürliche Person) möglich. Mit der Vertragsumschreibung werden alle Rechte und Pflichten an der bei EWR registrierten Kundenummer und aller darin verzeichneten EWR Verträge an den neuen Vertragsinhaber abgegeben. Bereits ausgestellte EWR Rechnungen bleiben bestehen und sind weiterhin im mein EWR Kunden-Portal hinterlegt. Die jeweils aktuelle Fassung der AGB und das Preisblatt des Vertrags sind für den neuen Vertragsinhaber bindend. Diese sind online im persönlichen Bereich des Kunden unter „Dokumente“ zu finden. Der bisherige Vertragsinhaber muss dem neuen Vertragsinhaber das Passwort und die Sicherheitsfrage und Antwort übergeben. Der neue Vertragsinhaber gibt seine E-Mail-Adresse auf dem Formular Vertragsumschreibung mit an, welche für den Login benötigt werden. Das Formular für die Vertragsumschreibung beantragen Sie ganz einfach im Kundenportal über das Kontaktformular.

Ihre E-Mail-Adresse können Sie ganz einfach im Kundenportal unter dem Menüpunkt Kontaktdaten ändern.

Der Bonus wird in den monatlichen Kosten mit eingerechnet und auf 12 Monate aufgeteilt. Der tatsächliche Teilbetrag den Sie Zahlen wird durch 11 Monate geteilt. Bei uns können Sie im Kundenportal wählen! Entweder Sie zahlen einen festen Abschlag oder jeden Monat Ihren tatsächlichen Verbrauch.

clewrstrom gibt es online. Alle Informationen tauschen wir über das Kunden-Portal mein-EWR aus. Zum Beispiel Zählerstände und Änderungen von persönlichen Daten. Wir stellen Ihnen Rechnungen und andere Informationen digital zur Verfügung. Mit der Nutzung des Kunden-Portals helfen Sie uns, Kosten zu sparen. Dafür erhalten Sie günstigen Strom.

Nein. Die Übertragung des TV-Signals ins Mobilfunknetz oder ins Ausland ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich. Fernsehen über mobile Endgeräte funktioniert nur im heimischen Netzwerk, wofür Sie einen Herznet Internet-Zugang benötigen.

Die Herznet-TV-Box formatiert das USB-Speichermedium in der Regel automatisch. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, können Sie alternativ das Speichermedium im Format ext4 formatieren.

Die Herznet-TV-Box (Set-Top-Box) wird an Ihr TV-Gerät angeschlossen. Voraussetzung ist, dass die Herznet-TV-Box mit dem Fernseher über ein HDMI-Kabel und dem heimischen Herznet Internet verbunden ist. Um auch die Aufnahme- und Pausen-Funktion der Herznet-TV-Box nutzen zu können, muss ein USB-Speicherstick an die Herznet-TV-Box angeschlossen werden. Dieser USB-Speicherstick wird Ihnen bei Ihrer Buchung automatisch mitgeliefert.

Neben dem TV-Gerät können Sie Herznet TV auch auf mobilen Endgeräten schauen. Über Ihr heimisches Internet (WLAN / LAN) werden Programme dorthin übertragen, wo Sie fernsehen möchten – auf Ihr Tablet im Wohnzimmer, auf Ihr Smartphone in der Küche oder auf Ihren Laptop im Arbeitszimmer. Das Ganze funktioniert entweder über Ihren Webbrowser auf https://www.quantum-tv.com/login oder über die Quantum TV-App. Diese können Sie direkt im Google Play Store oder Apple App Store herunterladen. Auf den mobilen Endgeräten müssen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen.  Diese stellen wir Ihnen nach der Auftragsbestätigung per Post bereit.

Ja. Es gibt die Möglichkeit, bestimmte Sender/Sendungen in der Originalsprache zu empfangen/schauen. Der Zweikanalton kann über die Schaltfläche „Audiokanal wechseln“ im Sendermenü ausgewählt werden.

Ja. Sie können Herznet TV auf bis zu vier Endgeräten gleichzeitig nutzen (vier Streams). Also z.B. parallel am Fernseher über die Herznet-TV-Box, am Laptop über den Webbrowser und auf einem Tablet über die Quantum TV-App. Sofern die Herznet-TV-Box eine Aufnahme durchführt, reduziert dies die Anzahl der möglichen Streams auf drei.

Pro gebuchtem Herznet-TV können max. zwei Herznet-TV-Boxen genutzt werden. Eine Herznet-TV-Box wird bei der Buchung von Herznet TV automatisch mitgeliefert, eine weitere Box kann kostenpflichtig dazugebucht werden.

Gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die kostenlose Rufnummer 0800 0848852 von Montag bis Freitag von 7:30 bis 21:00 Uhr und Samstag von 8:00 bis 21:00 Uhr zur Verfügung.

Die Seriennummer befindet sich auf der Rückseite Ihrer Herznet-TV-Box. Es ist die 16-stellige Nummer die mit M20 beginnt

Sie haben die Möglichkeit, eine Liste Ihrer Lieblingssender anzulegen. Diese ist dann für alle Endgeräte nutzbar. Damit können Sie Ihre Lieblingssender so ordnen, wie es für Sie am besten ist.

Dies können Sie z.B. einfach über die Quantum TV-App auf Ihrem Smartphone erledigen. Anschließend werden dann auch die Sender auf der Herznet-TV-Box in der gleichen Reihenfolge angezeigt.

Ihre Lieblingssender können Sie unter Einstellungen / Senderliste einstellen. Durch nochmaliges Aktivieren des bereits gewählten Senders, wird der Sender als Lieblingssender deaktiviert.

Aktivieren Sie die Sender in der Reihenfolge, in der sie unter dem Menüpunkt „Sender“ erscheinen sollen. Der zuletzt hinzugefügte Lieblingssender erscheint immer ganz unten in der Liste. Oder z.B. einfach über die Quantum TV-App auf Ihrem Smartphone. Dort können Sie die Sender verschieben. Danach werden dann auch die Sender auf der Herznet-TV-Box in der gleichen Reihenfolge angezeigt.

Es gibt drei unterschiedliche Farben, die die Kontrollleuchte neben dem Power Button der IPTV-Box anzeigt:

1. Grün – Die IPTV-Box ist angeschaltet und bereit, Live-TV abzuspielen oder Sendungen aufzunehmen (direkt oder gesteuert über die mobilen Applikationen).

2. Blau – Die IPTV-Box ist hier im sogenannten „stand-by“ Modus. In diesem Status kann kein Live-TV abgespielt werden, wohl aber können Sendungen aufgenommen werden, die über die IPTV-Box oder auch über die mobilen Applikationen zur Aufnahme vorbereitet wurden.

3. Rot – Die IPTV-Box ist hier im „offline/aus“ Modus (ausgeschaltet) und kann weder Live-TV abspielen noch Sendungen aufnehmen.

Aktuell ist es möglich, eine Aufnahme durchzuführen und ein weiteres Programm zu schauen.

Es gibt 2 USB-Anschlüsse an der Herznet-TV-Box. Es ist egal, an welchem Anschluss das Speichermedium angeschlossen ist. Es wird aber nur ein Speicher-Stick zur gleichen Zeit unterstützt.

Derzeit lassen sich die Aufnahmen nur über die Herznet-TV-Box selbst löschen. Sollte das angesteckte USB-Speichermedium nicht mehr genügend Kapazität für eine weitere Aufnahme haben, so erscheint auf den mobilen Apps eine Fehlermeldung, dass die Sendung nicht auf Aufnahme programmiert werden kann.

Ja, das ist möglich. Sie können die Quantum TV-App öffnen und sehen die Sender, so dass Sie ein Programm für eine Aufnahme auf der Herznet-TV-Box auswählen können.

Aus technischen Gründen ist es heute noch nicht möglich Aufnahmen mit einer zweiten Herznet-TV-Box zu machen. Sofern ein USB-Medium angeschlossen ist, steht die Timeshift Funktion aber zur Verfügung.

Nein, das ist aus technischen Gründen nicht möglich. Die Nutzung von Herznet TV an einem Fernsehgerät funktioniert nur mit der von uns zur Verfügung gestellten Herznet-TV-Box. Sie ist Bestandteil des Herznet TV-Pakets.

Sollte auch das nochmalige Aus- und Anschalten der IPTV-Box nicht helfen, trennen Sie die Box vom Strom und halten Sie den "Power-Knopf" vorne auf der Box für 10 Sekunden gedrückt, während Sie gleichzeitig den Stecker wieder einstecken.

WLAN/WiFi weist dieselben Übertragungsprobleme auf wie ein Radio. Wenn die Verbindung nicht gut ist, dann leidet die Bildqualität entsprechend. Versuchen Sie daher, Ihr WLAN/WiFi besser zu positionieren, um eine bessere drahtlose Verbindung zu bekommen. Grundsätzlich empfehlen wir aber, die IPTV-Box über ein LAN-Kabel anzuschließen. Als Grundvoraussetzung für einen guten Empfang, sollte eine Bandbreite von 20 Mbit/s im Downstream vorhanden sein. Dies ist grundsätzlich bei allen Herznet Produkten der Fall.

Geeignete USB-Speichermedien sind z.B.:

• San Disk Ultra Fit 64GB (SDCZ43-032G-G46)

• San Disk Cruzer Fit 64GB (SDCZ33-064G-B35)

• Seagate 500GB (SET-TOP-BOXX500200)

• WD Elements Portable 1TB (wdbu6y0010bbk-05)

• WD Elements Portable 2TB (wdbu6y0020bbk-05)

Wählen Sie in den Einstellungen im Hauptmenü der IPTV-Box die Systemeinstellungen aus. Anschließend klicken Sie auf „Netzwerk“ und stellen die Funktion von „LAN“ auf „WiFi“ um. Die IPTV-Box durchsucht alle verfügbaren WiFi-Netze. Wählen Sie Ihres aus und verbinden Sie sich anschließend damit.

Das Speichermedium ist eventuell voll. Bitte löschen Sie entsprechend Aufnahmen von Ihrem Speichermedium, um neue Sendungen aufnehmen zu können. Bitte beachten Sie auch, dass Sie mehrere Sendungen nicht parallel aufnehmen können. Während der Aufnahme einer Sendung können Sie aber trotzdem eine weitere Sendung über Ihre IPTV-Box anschauen.

Die Angabe der aktuellen Software Version finden Sie unter dem Menüpunkt „Einstellungen“ oben rechts.

Ziehen Sie den Netzstecker für ca. 5 Sekunden und starten Sie die IPTV-Box anschließend neu. Sollte sie danach noch immer nicht funktionieren, führen Sie einen Reset auf Werkseinstellungen durch.

In diesem Fall ist das Bildformat oder Seitenverhältnis nicht korrekt eingestellt. Dies können Sie im Menüpunkt „Einstellungen / Audio & Video“ anpassen.

Die Funktion Timeshift zeichnet die Sendung so lange auf, bis die Kapazitätsgrenze des angeschlossenen USB-Sticks erreicht ist. Beim Ausschalten der Herznet-TV- Box oder beim Umschalten auf einen anderen Sender stoppt Timeshift die Aufzeichnung automatisch.

Sie erreichen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Montag bis Freitag von 7:30 bis 21:00 Uhr und Samstag von 8:00 bis 21:00 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800 0848851.

Gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die kostenlose Rufnummer 0800 0848852 von Montag bis Freitag von 7:30 bis 21:00 Uhr und Samstag von 8:00 bis 21:00 Uhr zur Verfügung.

Mit Herznet TV können Sie im heimischen Netzwerk (WLAN oder LAN) über eine App, den Webbrowser oder unsere IPTV-Box Fernsehen schauen. Derzeit können Sie mit Herznet TV rund 80 TV-Sender empfangen, viele davon in HD. Erweitern können Sie dieses Angebot durch ein HD-Paket sowie durch verschiedene internationale Länderpakete (Russisch, Türkisch, Polnisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Englisch, Französisch).

Nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergütet EWR dem Betreiber der Fotovoltaik-Anlage einen Betrag abhängig von dem Jahr der Inbetriebnahme. Der vergütete Strompreis ist ein Nettopreis ohne Umsatzsteuer. Eine Aufteilung in unterschiedliche Tarifzeiten erfolgt nicht. Für Fotovoltaikanlagen gibt es von EWR zurzeit keine speziellen Förderprogramme. Über entsprechende Fördermaßnahmen können Sie sich bei der KfW-Bank informieren.
Die Anmeldung der Fotovoltaikanlage erfolgt über den Elektroinstallateur oder bei der EWR Netz GmbH 06241 848-866.

Natürlich! Bitte vereinbaren Sie mit dem EWR Energieservice einen persönlichen Beratungstermin. EWR Energieservice Tel. 06241 848-600, Fax 06241 848-466

In einem Mehrfamilienhaus sitzen meist mehrere Zähler, z.B. im Keller, nebeneinander. Ermitteln Sie Ihren Zähler anhand der auf Ihrer Jahresrechnung/Begrüßungsschreiben angegebenen Zählernummer. Ob Ein- oder Mehrfamilienhaus - Schalten Sie nun alle Sicherungen in Ihrer Wohnung aus und beobachten Sie, ob sich das Zählwerk verändert. Ist nach ca. 15 Minuten keine Veränderung eingetreten, empfehlen wir Ihnen über einen Elektro-Installateur-Fachbetrieb die Installationen prüfen zu lassen.

Verbrauchsdaten werden aus Datenschutzgründen nur anonymisiert an Sie weitergegeben. Sie erhalten von uns kostenlos eine Zusammenstellung über den Komplettverbrauch ohne Angabe von Zählernummern. Ist nur ein Zähler in der Verbrauchsstelle und dieser auf einen Mieter angemeldet, ist eine Auskunft ohne Vollmacht des Mieters nicht möglich. Nutzen Sie hierfür einfach unser Formular oder wenden Sie sich an die Energieberatung direkt.

Grundsätzlich müssen Hausbesitzer einen Energieausweis erstellen lassen, wenn das Haus vermietet oder verkauft werden soll. Auch bei einer Sanierung muss unter Umständen ein Energieausweis ausgestellt werden und zwar immer dann, wenn im Zuge der Sanierung eine ingenieurmäßige Berechnung des Energiebedarfs des gesamten Hauses erfolgt. In diesem Fall ist ein Bedarfsausweis Pflicht.

Ansonsten richtet es sich nach der Art und Größe, dem Baujahr und der energetischen Qualität eines Hauses, welcher Energieausweis - Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis - erstellt werden muss. Weitere Fragen beantwortet Ihnen der EWR Energieservice unter 06241 848-600.

Die EWR bietet zurzeit keine Förderprogramme an. Falls Sie jedoch einen Neubau planen oder Sie möchten einen Altbau sanieren und wollen gerne Fördermittel nutzen, beraten Sie unsere Mitarbeiter gerne über KfW- oder BAFA-Förderungen. EWR Energieberatung 06241 848-600

Grundsätzlich wird die Umsatzsteuersenkung bei der Jahres-/Schlussrechnung berücksichtigt.
Eine Anpassung der Abschlagszahlungen ist deshalb nicht notwendig. Wenn Sie Ihren Abschlag trotzdem reduzieren wollen, können Sie sich gerne über unser Kundenportal oder über unseren Kundenservice an uns wenden. Sie sollten ggf. daran denken, die Abschlagszahlung nach Ende der Umsatzsteuerreduzierung zum 31.12.2020 wieder nach oben anzupassen, um Rückzahlungen bei der Jahres-/Schlussrechnung zu vermeiden.

 

Nein, Sie müssen nicht selbst aktiv werden. Die Umsatzsteuersenkung wird von EWR vollständig und unabhängig von Ihrem Vertrag weitergegeben und in der Jahres-/Schlussrechnung berücksichtigt. Sie profitieren also in jedem Fall von der Ersparnis und müssen nicht aktiv auf uns zugehen.

Ja, hier werden die monatlichen Rechnungsbeträge bzw. auch die Abbuchungsbeträge in dem betreffenden Zeitraum automatisch angepasst, da es bei DSL keine Jahres-/Schlussrechnung gibt.

Eine konkrete Ablesung ist natürlich immer die sicherste Methode, den genauen Zählerstand zu erfassen. Allerdings ist es oft nicht möglich, zu einem bestimmten Zeitpunkt den Zähler abzulesen. In diesem Fall wird der Verbrauch, auf Basis der vorliegenden abgelesenen oder geschätzten Werte, dem zu berücksichtigenden Zeitraum zugeordnet. In der Rechnung für den Zeitraum vom 01.07. bis 31.12.2020 wird dann der gesenkte Umsatzsteuersatz von 16 % berücksichtigt.

Ja, wir passen derzeit unsere Systeme an, so dass hier auch die richtige Umsatzsteuer ausgewiesen und berechnet wird. Auch hier ist maßgeblich der Zeitpunkt der Leistungserbringung (Beendigung der Maßnahme). Fällt diese in den Zeitraum der Umsatzsteuersenkung (01.07. bis 31.12.2020), so wird der reduzierte Steuersatz herangezogen.

Sofern Sie Kleinunternehmer sind und keine Umsatzsteuer berechnet wird, ändert sich nichts.

Erfolgt die Einspeisung umsatzsteuerpflichtig, gilt Folgendes:

  • Abschläge werden weiterhin mit dem Umsatzsteuersatz mit 19 % berechnet und ausgezahlt.
  • Im Rahmen der Jahresabrechnung werden wir die temporäre Umsatzsteuersenkung berücksichtigen.
  • Wenn Sie selbst die Einspeisevergütung monatlich in Rechnungen stellen (sogenannte Selbstabrechner), ist der reduzierte Steuersatz ab der „Juli-Rechnung“ (d.h. Einspeisung des Monats Juli, Abrechnung im Folgemonat August) zu berechnen.

Sofern die Leistung (z.B. Fertigstellung Hausanschluss) zwischen 01.07. und 31.12.2020 ausgeführt wurde, berechnen wir auch nur den geminderten Umsatzsteuersatz von 16 % bzw. 5 % bei Wasser. Bei der folgenden Abschlussrechnung wird dann entsprechend für Verbräuche in dem Zeitraum zwischen 01.07. und 31.12. 2020 der geminderte Umsatzsteuersatz von 16 % berücksichtigt.

Eine Schätzung des Verbrauches ist gesetzlich erlaubt und erfolgt nicht willkürlich. Sie beruht auf vorgegebenen gesetzlichen Regularien. Mögliche Abweichungen von abgelesenen Werten sind gering und fallen bei einer Änderung der Umsatzsteuer um 3 % oder 2 % nicht ins Gewicht.

Das neue Produkt Herznet wird EWR Internett ablösen, jedoch findet der Wechsel fließend statt, sodass wir keinen unserer Kunden dazu „zwingen“ das Produkt zu einem bestimmten Zeten: Sie können so lange EWR Internett Kunde bleiben, wie sie möchten. Wir empfehlen Ihnen trotzdem den unitpunkt zu wechseln. Mit anderen Workomplizierten Wechsel durchzuführen, um so von den vielen Vorteilen des neuen Produkts Herznet zu profitieren.

Laden Sie sich dafür einfach unter https://www.ewr.de/internet/vertragsaenderungen/ das Formular zum Tarifwechsel herunter, füllen es aus und senden es unterschrieben zurück an EWR.

Ja. Bei einem Wechsel zu Herznet ist die Mitnahme Ihrer Rufnummer möglich.

In diesem Fall bitten wir Sie den entsprechenden Anbieterwechselauftrag mit dem Herznet-Antrag bei EWR einzureichen. Sollte der Altanbieter für die Rufnummernmitnahme ein Entgelt berechnen, erstatten wir Ihnen (nach Vorlage der Rechnung des Altanbieters) eine Gutschrift in voller Höhe.

Nein. Bitte kündigen Sie den Vertrag bei Ihrem bisherigen Anbieter nicht selbst, da wir in diesem Fall keinen reibungslosen Übergang Ihrer Rufnummern garantieren können und diese somit wegfallen könnten. Die Kündigung beim bisherigen Anbieter übernimmt das Herznet-Team für Sie. Sollten Sie bereits selbst gekündigt haben, senden Sie uns bitte umgehend nach Vertragsabschluss eine Kopie Ihrer Kündigungsbestätigung.

Der Zeitpunkt kann nur ungefähr angegeben werden, da es maßgeblich davon abhängt, wie schnell die Umstellung von Ihrem bisherigen Telefonanbieter zu Herznet möglich ist (Kündigungsfrist!). In der Regel surfen und telefonieren Sie, falls keine Kündigungsfrist beim bisherigen Anbieter vorliegt, nach etwa 3 bis 6 Wochen über Herznet.

Zur Vereinbarung eines neuen Schalttermins wenden Sie sich bitte telefonisch an unsere Hotline unter 0800 0848-851. Die Kollegen stimmen Ihren Wunschtermin dann mit Ihnen ab. Bitte beachten Sie, dass der neue Schalttermin erst durch die Deutsche Telekom bestätigt werden muss und nicht verbindlich ist. Sie werden informiert, sobald uns die Bestätigung vorliegt.

Ja. Für die Anschlussmitnahme bei Ihrem Umzug berechnen wir eine einmalige Gebühr von 50,00 Euro.

Bei einem Umzug innerhalb des identischen Vorwahlbereichs können Sie Ihre Rufnummern mitnehmen. Ändert sich Ihre Vorwahl durch den Umzug, teilen wir Ihnen neue Rufnummern zu.

Füllen Sie hierzu einfach die Umzugsmeldung unter https://www.ewr.de/internet/vertragsaenderungen/ aus. Ziehen Sie innerhalb der Vertragslaufzeit in ein nicht von EWR versorgtes Gebiet, beenden wir Ihren Vertrag natürlich vorzeitig und kostenfrei. Zusätzlich zur Kündigung benötigen wir zur Gewährung des Sonderkündigungsrechts von 3 Monaten zum Monatsende nach §46 TKG eine Kopie der Ab- bzw. Ummeldebescheinigung.

Teilen Sie uns einfach schriftlich, per E-Mail oder Fax Ihren Kündigungswunsch mit. Wir ermitteln dann Ihr nächstmögliches Vertragsende und bestätigen Ihnen die Kündigung schriftlich. Bei Vertragsabschluss gilt eine Erstvertragslaufzeit von 24 Monaten ab Beginn der Schaltung. Wird der Vertrag nicht mindestens 3 Monate vor Vertragsende gekündigt, verlängert dieser sich automatisch um 12 Monate.

Mit einer DSL-Flatrate surfen Sie rund um die Uhr ohne Begrenzung von Zeit und Datenmenge. Sie bezahlen nur den monatlichen Grundpreis. Beachten Sie bitte, dass kostenpflichtige Seiteninhalte zusätzliche Kosten verursachen können.

Mit einer Telefon-Flatrate telefonieren Sie ohne zusätzliche Gebühren ins gesamte deutsche Festnetz. Sie bezahlen nur den jeweiligen monatlichen Grundpreis. Für Gespräche zu Mobilfunknummern, Sonderrufnummern oder ins Ausland werden entsprechende Gebühren berechnet. Die Preise entnehmen Sie der Auflistung auf der Rückseite Ihres Vertrages und zusätzlich dem PDF zum Download auf www.herznet.de

Ja. Wir bieten Ihnen eine Mobilfunkflatrate für das Deutsche Mobilfunknetz an. Diese dient ausschließlich zur privaten Nutzung und darf nicht für gewerbliche Zwecke z. B. von Firmen bestellt oder genutzt werden.

Ja. Wenn Sie es wünschen, stehen Sie selbstverständlich auch weiterhin im Telefonbuch. Beim Vertragsabschluss können Sie entscheiden, ob Sie in elektronische Verzeichnisse oder Telefonauskünfte aufgenommen werden wollen und welche Daten (Rufnummer, Name, Adresse) über die Telefonauskunft mitgeteilt werden. Der sogenannten „Inverssuche“ durch Anbieter von Auskunftsdiensten können Sie jederzeit widersprechen.

Nein. Die Nutzung eines Call-by-Call- oder Preselection-Verfahrens ist über Herznet nicht mehr möglich.

Ja. Grundsätzlich sperren wir 0900-Nummern zunächst, um Sie vor preislich unregulierten Mehr- wertdiensten zu schützen. Gerne schalten wir diese Dienste auf Ihren Wunsch hin kostenlos für Sie frei. Wenden Sie sich einfach an unser Service-Telefon: 0800 0 848 851.

Ja. Der Herznet-Anschluss enthält das Leistungsmerkmal „Anklopfen“ und kann von Ihnen am Endgerät selbst eingerichtet werden. Ist Ihr Anschluss belegt, wird Ihnen bei ankommenden Verbindungen ein neuer Gesprächswunsch durch Anklopfen signalisiert.

Ja. Das Leistungsmerkmal der Rufnummernübermittlung ist standardmäßig aktiviert. Eine dauerhafte Rufnummernunterdrückung können Sie bei der Antragstellung wählen. Es ist ebenfalls möglich eine Rufnummernunterdrückung an Ihrem Telefon entweder dauerhaft oder für den nächsten Anruf einzurichten, insofern Ihr Telefonendgerät diese Funktion unterstützt.

Herznet bietet Ihnen DSL-Geschwindigkeiten von bis zu 100.000 kbit/s. Als Telekommunikationsanbieter haben wir jedoch keine Möglichkeit, die Güte Ihrer Leitung und die zu erwartende Bandbreite Ihres DSL vor Übergabe der Leitung durch die Telekom zu messen (Portierungstermin). Die bei Ihnen mögliche DSL- Geschwindigkeit kann somit im Vorfeld nicht exakt ermittelt werden. Unser Versprechen: Sie erhalten jederzeit die bestmögliche zur Verfügung stehende Bandbreite.

Sollte die bestellte Geschwindigkeit an Ihrem Anschluss nicht erreicht werden, erhalten Sie ein kostenfreies Downgrade Ihres Vertrages. Die Meldung zum kostenfreien Tarifwechsel finden Sie unter https://www.ewr.de/internet/vertragsaenderungen/. Wir bitten zu beachten, dass die Grundlage hierfür die ankommende Geschwindigkeit an Ihren Anschluss ist und nicht für die Übertragung per WLAN gilt.

Vertragsänderungen wie Tarifwechsel oder die Zu- und Abwahl von Zusatz- und Sparoptionen sowie Änderungen am Stammdatensatz Ihres Tarifes oder die Änderung der Bankverbindung benötigen einen rechtsgültigen Auftrag. Hierzu teilen Sie uns Ihre Änderungswünsche einfach schriftlich oder per Fax mit.

Das dafür vorgesehene Formular finden Sie als PDF zum Download auf https://www.ewr.de/internet/vertragsaenderungen/.

Ja. Während des Umstellvorgangs von Ihrem bisherigen Anbieter zu Herznet kann es am Tag der Portierung zu einer Unterbrechung (i. d. R. etwa 2 Stunden) Ihres Telefonanschlusses kommen. Bei einer längeren Unterbrechung informieren Sie bitte unsere Störungshotline 0800 0 848 852. Wir werden die Störung, soweit sie in unserem Verantwortungsbereich liegt, selbst beheben oder der Deutschen Telekom AG melden.

Monatlich stellen wir Ihnen eine Online-Rechnung in unserem Portal (https://mein.herznet.de) zur Verfügung. Sie haben die Wahl zwischen einer komprimierten oder einer detaillierten Rechnung mit Einzelverbindungsnachweis. Auf Wunsch erhalten Sie diese auch in Papierform per Post für zusätzlich 1,95 Euro im Monat.

Der Einzelverbindungsnachweis ist eine Auflistung aller kostenpflichtigen, ausgehend geführten Gespräche und ist aufgeschlüsselt nach folgenden Informationen: Datum des Gesprächs, Beginn des Gesprächs, Zielrufnummer, Zielort, Dauer des Gesprächs, Nettobetrag, Bruttobetrag. Sie können weiterhin wählen, ob Sie die volle Nummer der Telefonverbindung oder nur die ersten Stellen ausgewiesen haben möchten (die letzten Ziffern werden durch x ersetzt).

Da ein ISDN-Anschluss eine andere Schnittstelle als ein „normaler“ analoger Telefonanschluss zur Verfügung stellt, müssen Sie sich beim Ausfüllen des Antrages entscheiden, ob Sie ISDN (Mehrgeräte- anschluss) in Anspruch nehmen wollen. Wollen Sie Ihr analoges Telefon weiter benutzen, so ist entweder ein Adapter oder eine Telefonanlage an die mitgelieferte FRITZ!Box oder Ihren eigenen Router anzuschließen; diese Zusatzgeräte gehören nicht zum Herznet-Telefonanschluss und sind über den Fachhandel zu beziehen.

Sie benötigen lediglich entweder die von Herznet im Herznet-Sorglos-Paket für die Vertragslaufzeit zur Verfügung gestellte FRITZ!Box 7590 oder Ihren eigenen internetfähigen Router. Die bisher genutzten Geräte wie DSL-Splitter, der das DSL- vom Telefonsignal trennt muss entfernt werden, da dieser ansonsten unseren Anschluss stört. Für nähere Informationen helfen Ihnen die Mitarbeiter unseres Service-Telefons unter 0800 0848851 gerne weiter.

Nein. Nach dem Wechsel zu Herznet haben alternative Provider, aufgrund der Übergabe der Telekom- Leitung an EWR, keine Versorgungsmöglichkeit mehr. Somit ist Ihr Vertragsverhältnis mit Alternativ- anbietern komplett zu beenden.

Das sogenannte „Gesetz zur Auswahl und zum Anschluss von Telekommunikationsendgeräten“ erlaubt Ihnen ab dem 1. August 2016 ihren eigenen internetfähigen Router für den Zugang zum Breitbandnetz einzusetzen. Als Neukunde übersenden wir Ihnen Ihre Zugangsdaten für die Telefonie automatisch. Bestandskunden können die Zusendung ihrer Zugangsdaten mit einer kurzen E-Mail an info@herznet.de beantragen. Innerhalb des Herznet-Sorglos-Pakets stellen wir Ihnen die hochwertige FRITZ!Box 7590 im Wert von 199,- Euro für die Vertragslaufzeit zur Verfügung.

Sollten Sie eine eigene FRITZ!Box verwenden, finden Sie in unserem Downloadbereich unter https://www.ewr.de/internet/downloads/ eine „Inbetriebnahmeanleitung für AVM-Router“. Für alle anderen Router vergleichen Sie bitte die Daten Ihres Routers mit unseren Schnittstellenparameter unter https://www.ewr.de/service/veroeffentlichungspflichten/produktinformationsblaetter-internet/

Die hochwertige FRITZ!Box 7590 stellt EWR Ihnen für die Vertragslaufzeit zur Verfügung. Die FRITZ!Box bleibt dauerhaft im Eigentum von EWR und muss nach Ende der Vertragslaufzeit an uns zurückgesendet werden. Ihr Vorteil: Wir übernehmen den kompletten Technischen Support für Sie und tauschen die FRITZ!Box im Störungsfall sogar ganz einfach und kostenfrei für Sie aus.

Ja und nein.

Wenn Sie E-Mail-Adressen eines E-Mail-Providers (z. B. @web.de, @gmx.de, @gmail.com, @t-online.de, etc.) nutzen oder Ihre eigene E-Mail-Domain besitzen (z.B. info@weingut-mustermann.de), dann steht diese weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung.

E-Mail-Adressen, die an DSL-Tarife gebunden sind, z. B. @online.de stehen diese nach Vertragsende nicht mehr zur Verfügung. Wenn Sie sich nicht sicher sind klären Sie dies mit Ihrem bisherigen Anbieter.

Ja. Sie können weltweit Ihre E-Mails auf der Internetseite https://webmail.herznet.de abrufen und verschicken. Voraussetzung ist lediglich ein Computer mit Internetzugang. EWR stellt Ihnen zwei kostenfreie E-Mail- Adressen zur Verfügung (IhrWunschname@herznet.de).

Ja. Dafür benötigen Sie einen Router mit mindestens einem analogen Steckplatz. Wenn Sie sich für ein Sorglos-Paket entschieden haben, erhalten Sie eine hochwertige FRITZ!Box 7590, diese bietet Ihnen sogar vier analoge Steckplätze.

 

Ja. Voraussetzung ist ein Router mit einer S0-Schnittstelle – daran können Sie Ihre ISDN-Telefonanlage anschließen. Herznet-Sorglos-Kunden können dafür selbstverständlich die mitgelieferte und für die Vertragslaufzeit kostenlose FRITZ!Box 7590 nutzen.

Nein. Sie als Privatkunde surfen mit einer nicht öffentlichen dynamischen IP-Adresse im Netz, die bei jeder Einwahl ins Internet neu generiert wird. Dies reicht in der Regel für den normalen Internetbetrieb aus.

Manche Anwendungen machen es allerdings nötig, dass Ihre IP-Adresse von „außen“ (aus dem Internet) erreichbar sein muss. Hierzu könne Sie die Option „öffentlich-dynamische IP-Adresse“ für monatlich 2,90€ dazu buchen. Verwenden Sie hierzu unter https://www.ewr.de/internet/vertragsaenderungen/ das Formular Vertagsänderung.

Gerne beraten wir Sie zu unseren Business-Produkten, die auch bereits für kleine Betriebe attraktiv sind. Teilen Sie uns einfach Ihr Interesse unter info@herznet.de mit, wir setzen uns dann für eine individuelle Beratung, gerne auch bei Ihnen vor Ort, mit Ihnen in Verbindung.

Um über das Portal https://mein.herznet.de Ihre Online-Rechnung einzusehen, benötigen Sie ein persönliches Startkennwort. Das Startkennwort, welches Sie beim erstmaligen Ausfüllen des Herznet- Antrags selbst gewählt haben, kann direkt nach der ersten Anmeldung beliebig geändert werden.

Ihre Stromkundennummer finden Sie auf Ihrer EWR-Stromrechnung. Die Stromkundennummer ist eine Zahlenkombination mit folgenden Format: 1234567-891234

Die Aktivierungsgebühr wird zum Beginn eines Vertragsverhältnisses von Telekommunikationsanbietern an die Kunden verrechnet. Die Aktivierungsgebühr deckt alle administrativen Kosten ab, die mit der Bereitstellung Ihrer Leistungen verbunden sind.

Wenn Sie bei Vertragsabschluss eine Basisinstallation ausgewählt haben, dann wird diese am Tag des Umschalttermins von einem Servicetechniker der Firma URANO Informationssysteme GmbH aus Bad Kreuznach (www.urano.de) durchgeführt. Ca. eine Woche vor dem vereinbarten Umschalttermin nimmt ein Servicemitarbeiter von URANO Kontakt zu Ihnen auf und vereinbart diesen Termin mit Ihnen. Die Basisinstallation ist nur in Verbindung mit einem EWR-Router möglich

Über die Webseite https://mein.herznet.de/ können Sie Ihre Rechnungen abrufen.

Die gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz (DSGVO) sind sehr hoch und der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Daher versenden wir keine Rechnungen per Mail. Zum Login benötigen Sie Ihre Kundennummer und ihr Kennwort, welches Sie beim Vertragsabschluss angegeben haben. Bitte geben Sie unbedingt die Kundennummer in folgenden Format ein: 1234567-891234 Sollten Sie Ihr Kennwort vergessen haben oder der Account gesperrt worden sein (wegen zu vielen Fehlversuchen) schrieben Sie uns eine Mail an info@herznet.de. Wir senden Ihnen dann auf dem Postweg neue Zugangsdaten zu.

Ja. Natürlich halten wir Sie ständig über unsere Produkte auf dem Laufenden und werden Ihnen immer die aktuellen Tarife anbieten.

Die VSE NET GmbH ist unser Telekommunikations-Kooperationspartner. Sie übernimmt in unserem Auftrag alle Kündigungen bei Ihrem Altanbieter und leitet die Portierung Ihrer Rufnummer(n) in die Wege.

Stellen Sie unbedingt sicher, dass die Daten des Anschlussinhabers in das Adressfeld eingetragen werden. Wer der Anschlussinhaber des Vertrages bei Ihrem Altanbieter ist, entnehmen Sie der Rechnung Ihres jetzigen Telefonanbieters. Sollten als Anschlussinhaber mehrere Personen eingetragen sein, so müssen diese auf dem Anbieterwechselformular aufgeführt sein und unterschreiben.

Wichtig: Nur der Anschlussinhaber darf am Ende die Portierungserklärung unterschreiben!

Nein. Der untere Teil der Portierungserklärung wird von Ihrem derzeitigen Provider und dem neuen Anbieter ausgefüllt.

Sie erreichen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Montag bis Freitag von 7:30 bis 21:00 Uhr und Samstag von 8:00 bis 21:00 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800 0848851.

Gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die kostenlose Rufnummer 0800 0848852 von Montag bis Freitag von 7:30 bis 21:00 Uhr und Samstag von 8:00 bis 21:00 Uhr zur Verfügung.

  • Sie beziehen Internet- und Telefoniedienstleistungen bisher vom gleichen Anbieter (Telekom, Vodafone, 1&1 etc.):

Wenn der Auftrag für einen Wechsel zu Herznet frühzeitig (mind. 6 Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist bei Ihrem bisherigen Anbieter) eingeht, dann übernehmen wir den Kündigungs- und Wechselprozess vollumfänglich für Sie.

 

  • Sie beziehen Internet- und Telefondienstleistungen bisher von verschiedenen Anbietern (Telekom, Vodafone, 1&1 etc.):

Das Herznet-Team übernimmt grundsätzlich alle notwendigen Schritte zur Übernahme Ihres Telefonanschlusses von Ihrem bisherigen Telefonanbieter. Die Kündigung bei Ihrem bisherigen Telefon-Anbieter wird immer durch das Herznet-Team veranlasst. Somit ist sichergestellt, dass Ihnen ihre bisherige Rufnummer erhalten bleibt.

Eventuell vorliegende Vertragsbindungen an einen Internetprovider können wir leider nicht für Sie kündigen. Die entsprechenden Verträge können Sie jedoch beenden.


Kontakt

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar (außer an Feiertagen):

Strom, Gas, Wasser

Mo – Fr: 8 – 18 Uhr 
Tel.: 0800 8484841
Fax: 0800 1840040

clewrstrom

Mo – Fr: 8 – 18 Uhr
Tel.: 0800 1848382

Internet

Mo – Fr: 7:30 – 21 Uhr
Sa: 8 – 21 Uhr
Tel.: 0800 0848851
Fax: 06241 848410

Sie sind Kunde von EWR? Verwenden Sie ganz einfach das Kundenportal über LOGIN: Hier erhalten Sie, mit wenigen Klicks und ohne Wartezeiten, Informationen und Funktionen rund um Ihren Vertrag. Oder nutzen Sie den direkten Kontakt im Kundenportal in Ihrem persönlichen Bereich.


Herr
Frau

Möchten Sie uns Unterlagen zukommen lassen?

Bitte vermeiden Sie Umlaute, Leerzeichen und überflüssige Punkte im Dateinamen.
Zulässige Dateitypen: pdf, doc, docx, xls, xlsx, jpg, png, bmp; Max. Dateigröße: 2,0 MB


* Die mit Sternchen gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.